CBC-Claudia Beyer

CBC-Claudia Beyer

Kreatives und Fachliches

Mein Blog...
...ist sowohl eine Ansammlung von eigenen kreativen Werken, die ich im Laufe meines bisherigen Lebens in unterschiedlicher Methodik geschaffen habe, als auch eine Ansammlung fachlicher Impulse.
Beobachtungen, Interpretationen und thematische Ausarbeitungen.

-nicht viel, intensiv, teilweise anstrengend, hilfreich, unglaublich, traurig, erschreckend, ermutigend, motivierend, facettenreich.-

Methodische Aufarbeitungen von Erlebnissen aus Beruf und Privatleben

Haltung, Prinzipien, Visionen

Handout „Schulbezogene Jugendsozialarbeit“

Fachliche Themen SozialwesenGeschrieben von Claudia Beyer So, Februar 17, 2019 19:11:54
Handout „Schulbezogene Jugendsozialarbeit“

Kurzer Abriss über die Schwerpunkte und rechtlichen
Grundlagen der schulbezogenen Jugendsozialarbeit
als Anlage zum Fragenkatalog

Schulsozialarbeit ist professionell durchgeführte Soziale Arbeit in einer Schule und mit den Menschen, die dort lernen und arbeiten.

Definition

Schulsozialarbeit arbeitet primär präventiv und versteht sich weniger als Krisenmanagement. Sie bietet regelmäßige sozialpädagogische Beratung und Einzelfallhilfe für Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern an. Schulsozialarbeit unterstützt durch Berufsvorbereitungsmaßnahmen die Kinder und Jugendlichen der siebten bis neunten Jahrgangsstufen und bietet freiwillige Gruppenangebote für alle Schülerinnen und Schüler der betreuten Schule an.
Schulsozialarbeit sorgt für einen Auf- und Ausbau von Vernetzungs- und Zusammenarbeitsstrukturen zwischen Jugendhilfe und Schule und anderen Stellen, die erzieherische Aufgabenstellungen haben oder mit problembehafteten Kindern und Jugendlichen befasst sind.

Zielgruppe

Alle Schülerinnen, Schüler und Eltern (oder Erziehungsberechtigte) der betreuten Schule, dort beschäftigte Menschen (Lehrer, Schulleitung, Hausmeister usw.)

Ziele

Schulsozialarbeit unterstützt und fördert sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in Bezug auf ihre schulische und berufliche Weiterentwicklung. Durch die Stärkung sozialer und persönlicher Fähigkeiten soll den Schülerinnen und Schülern dazu verholfen werden, die Anforderungen der Schule und einer Klassengemeinschaft zu bewältigen. Schulsozialarbeit soll negativen Schulkarrieren vorbeugen und die Schüler beim Einstieg in das Berufsleben unterstützen.

Handlungsziele

o Kommunikationsfähigkeit
o Übernahme von Verantwortung
o Problembewusstsein
o Fähigkeit zur Konfliktbewältigung
o Toleranz im Umgang miteinander
o Kontaktaufnahme
o Kennenlernen von sozialen Grenzen
o Selbstwert und Selbstbewusstsein
o Erkennen von persönlichen Stärken
o Fähigkeiten, Interessen und Schwächen
o Motivation für schulische und berufliche Weiterentwicklung

Professionelle Schulsozialarbeit hat die Aufgabe in jeder Schule neu zu ermitteln, was gebraucht wird und mit welchen Menschen die notwendigen Schritte gegangen werden können.

Folgende Arbeitsfelder zählen zum Kernspektrum moderner Schulsozialarbeit:

1. Einzelhilfe
2. Gruppenarbeit
3. Gemeinwesenarbeit

- drei Säulen unter die sich das gesamte Aufgabenspektrum subsumieren lässt -

Inkludiert sind:

1. Beratung von Schülern, Lehrern, Eltern (Familien)
2. Projekte
3. Vernetzung/interdisziplinäres Arbeiten/Kooperation
4. Offene Freizeitangebote/Freizeitpädagogik
5. Sucht-, Gewaltprävention
6. Schulbezogene Hilfen
7. Lebensweltorientierung
8. Mitarbeit in schulischen Gremien
9. Schule/Beruf, Übergang und Nachbetreuung
10. Prävention/Orientierung bereits im Grundschulbereich
11. Mitwirkung an Schulprogrammen/Schulentwicklung/Rhythmisierung
12. Schule im Ganztag
13. Kommunikation/Mediation
14. Lösungsstrategie bei individueller Problemstellung
15. Erlebnispädagogik
16. Angebote für ganze Klassen usw……..

Rechtliche Grundlagen
§§ 1, 8, 8a, 11, 13 und 81 SGB VIII


Claudia Beyer, 16.09.10

  • Kommentare(0)//www.claudiabeyer.de/#post5